Dein Termin

Tel: 0699/11779508
E-Mail: office@lucyline.at
Adresse: Bruno-Marek-Alle 11/1b,  1020 Wien


FAQ'S ZUM THEMA PERMANENT MAKE-UP


1. WIE LÄUFT EINE PERMANENT MAKE-UP BEHANDLUNG AB?

Vorab findet eine ausführliche Kundenberatung statt.

Gemeinsam mit dir lege ich eine deinem Typ entsprechende Form und Farbe fest. 
Danach wird deine Wunschvorstellung mit einem Stift vorgezeichnet.
Mit der Pigmentierung werde ich erst beginnen, wenn du mit der Skizze zu 100 % zufrieden bist.

Pigmentiert wird exakt nach der Vorzeichnung. Farbpigmente werden kontrolliert und äußerst schonend mit einem modernen Mikropigmentiergerät in die Haut eingearbeitet.

Eine Behandlung inkl. exakter Vorzeichnung dauert ca. 2-3 Std. 

2. WAS IST EIN PERMANENT MAKE-UP?

Darunter versteht man ein dauerhaftes Make-up, das deine natürliche Schönheit unterstreicht und in der Regel mehrere Jahre hält. Mit einer Mikronadel werden Farbpigmente in die oberste Hautschicht eingebracht. 

3. SOLL ICH MEINE AUGENBRAUEN VOR DER PIGMETIERUNG ZUPFEN ODER ABRASIEREN?

Nein!!! Davon rate ich ab. Ganz im Gegenteil: Vor der Behandlung wäre es vorteilhafter, sich nicht zu zupfen. Denn je mehr Härchen vorhanden sind, desto natürlicher und präziser wird das spätere Ergebnis. 

4. IST DIE BEHANDLUNG SCHMERZHAFT?

Beim Permanent Make-up handelt es sich um eine invasive Behandlung (ähnlich dem Tätowieren), bei der Pigmente in die Haut eingeführt werden. Meist sind die Schmerzen viel schwächer als man es sich vorgestellt. Nichtsdestotrotz hängt es stark von deiner Tagesverfassung und Schmerzempfindlichkeit ab.

 

5. WIE LANGE HÄLT MEIN PERMANENT MAKE-UP?

Die Haltbarkeit meiner Arbeit ist abhängig von deinem Hauttyp, diener Hautbeschaffenheit und dem Grad der UV-Bestrahlung deiner Haut. Übermeßige Sonnenbäder oder Solariumgänge können sich negativ auf die Haltbarkeit auswirken. Ein Lippen- und Lidstrich Permanent Make-up hält ca. 2-3 Jahre, ein Augenbrauen Permanent Make-up in der Regel 1-2 Jahre. Warum? Weil die Augenbrauen sich in der T-Zone befinden. Diese Zone weist eine andere Hautbeschaffenheit auf und produziert weitaus mehr Talg / Fett. Dadurch findet ein schnellerer Abbau der Farbpigmente statt. Du hast jedoch immer die Möglichkeit, dein Permanent Make-up auffrischen oder neu gestalten zu lassen.


6. WARUM GEHT DIE FARBE MANCHMAL AB?

Nach der Erstbehandlung kann es ab und an vorkommen, dass die Farbe nicht optimal hält. Beim Verheilen gehen 30-40% Farbpigmente verloren. Ursachen gibt es viele. Zum Einem hängt es von der Hautbeschaffenheit ab, zum Anderen aber auch von deiner eigenen Nachbehandlung. Verschiedene Medikamente können ein Einfluss auf den Heilungsprozess haben. Daher dürfen 24 Stunden vor der Pigmentierung keine blutverdünnenden Medikamente oder Aspirin eingenommen werden. Des Weiteren rate ich von Alkoholkonsum am Abend vor der Behandlung ab. Intensive Solarienbesuche oder Sonnenbäder vor der Pigmentierung sind leider unvorteilhaft.



7. KANN ICH NACH DER BEHANDLUNG GLEICH AUSGEHEN?

Grundsätzlich spricht natürlich nichts dagegen. Es kommt drauf an, wie du dich danach fühlst. Jeder Mensch reagiert anders auf die Behandlung. Natürlich gibt es empfindliche und weniger empfindliche Hauttypen. Hellhäutige Typen neigen eher dazu, dass die behandelte Stelle kurzzeitig anschwillt. Aber mach dir keine Sorgen, das ist ganz normal! Kühle die besagte Stelle einfach gut und die Schwellung geht recht schnell wieder zurück. Generell ist die von mir angewandte Permanent Make-up Methode sehr sanft und deshalb selbst bei empfindlicher Haut geeignet, daher darfst du nach der Augenbrauenpigmentierung und auch nach der Wimpernkranzverdichtung problemlos um die Häuser ziehen, sogar noch am selben Tag! Bei den Lippen und einem dekorativen Lidstrich (breiter Lidstrich) möchte ich dir aber nahe legen, etwas zu warten. Diese Partien sind nämlich etwas empfindlicher, und schwellen an. Normalerweise geht die Schwellung recht schnell wieder zurück, in der Regel bis zum nächsten Tag. Ich empfehle dir, die Lippen/den dekorativen Lidstrich nach der Behandlung gleich zu kühlen, um so einer Schwellung vorzubeugen.

Hast du noch mehr Fragen?
Gerne beantworte ich dir diese bei einem unverbindlichen und kostenlosen Beratungsgespräch!